Über gShow.de

Worum geht es hier eigentlich?

Hallo!

Oliver ReutherIch heiße Oliver Reuther und mache seit mehr als 20 Jahren was mit Medien: moderieren im Radio, Computer­programme entwickeln fürs Fernsehen, Internetseiten gestalten, Texte schreiben für Zeitschriften.

Das SWR3-ElchradioIm Augenblick arbeite ich im Südwestrundfunk am digitalen Radio der Zukunft mit. Unter anderem ist dabei das SWR3-Elchradio herausgekommen, eine Applikation für mobile Geräte (iPhone, Android, Windows Mobile).

SWR3.de zu „meiner Zeit“Vorher habe ich den größten Teil meiner Zeit damit verbracht, als Redaktionsleiter das hier zu machen: SWR3.de.

Wer noch mehr Professionelles von mir wissen will, wird übrigens hier fündig:
Mein Interview auf Whohub.com

Was auf gShow.de so herumliegt

Ich schreibe, zeichne und fotografiere seit 16 Jahren was ins Internet hinein. Im Lauf der Zeit ist einiges zusammengekommen, was du hier besichtigen kannst.

Meine ersten Internetseiten 1996 an der FHD StuttgartMein erstes Projekt im Internet waren die schönsten Dialogboxen. Die ersten Dialogboxen sind 1996 an den Start gegangen. Kurz drauf gehörten die Seiten zu den meistbesuchten Spaßangeboten in Deutschland. gShow.de-BoxWech2Okay, es gab im deutschen Internet damals auch noch nicht so wirklich viel zu sehen. Aber immerhin.

Die Dialogboxen haben mich auch dazu gebracht, mein erstes größeres Computerprogramm zu schreiben: BoxWech. Ursprünglich wollte ich damit nur automatisiert ein paar Nervboxen wechklicken lassen. Später habe ich das Programm zu einer Rundrum-Automatisierungslösung weiterentwickelt.

Geile Show!Irgendwann kam der Gedanke, nebenbei ein Buch übers Präsentieren zu schreiben. Das ist jetzt fertig und heißt „Geile Show!“.

Ich – du?

Warum ich dich duze? Schwierige Frage. Ich finde es auch seltsam, wenn ich als Kunde in manchen Firmen (Möbel- und Hackfleischbällchenhäusern und Kaffetrinkgeschäften zum Beispiel) einfach so geduzt werde. Andererseits bin ich schon ein Duz-Typ. Und wenn ich Menschen etwas länger kenne und mag, möchte ich sie meistens duzen. Diese Seiten geben einen Blick in mein Hirn frei, in etwa so wie ich ihn Menschen biete, die mich schon etwas länger kennen. Deswegen duze ich hier auch. Wenn dir das nicht gefällt, lies einfach nicht weiter. Im Internet nebenan gibt es ausreichend Seiten, die „Sie“ zu dir sagen.